Ein cooler Hundesommer: Abkühlungen für den Hund

Die meisten Menschen lieben den angenehm warmen Sommer und genießen gern ein Sonnenbad auf dem Balkon, ein paar kühle Drinks im Garten oder einen aufregenden Badeausflug an den See oder an das Meer. Unseren vierbeinigen Freunden mit dem dicken Fell kann es allerdings schnell zu warm werden. Wenn es besonders heiß wird, zieht sich der beste Freund des Menschen gern in den Schatten zurück und versucht mit dauerhaftem Hecheln die überschüssige Wärme loszuwerden. Wie auch unsere Hunde den Sommer genießen können, an heißen Tagen cool bleiben und was es für einen wau-coolen Hundesommer braucht, erfährst du hier!

Badespaß im Hundepool

Du hast keinen Badesee vor der Tür und auch das Meer ist leider nicht um die Ecke? Dann muss dein Hund trotzdem nicht auf sommerlichen Badespaß verzichten! An besonders heißen Tagen reichen schattige Plätze und genügend Trinkwasser oft nicht aus, um die fröhlichen Vierbeiner abzukühlen. Ein Hundepool bietet die Möglichkeit, eine kühle Erfrischung ausgiebig zu genießen. Dort kann der Hund planschen, toben und nach Herzenslust spielen. Das Bewegen im Wasser ist eine tolle Abwechslung zu anstrengenden Spaziergängen in der Hitze und bietet trotz des warmen Wetters die Möglichkeit, den Hund so richtig auszupowern. Besonders praktisch ist, dass die meisten Hundepools keine Luftpumpe benötigen und sich schnell auf- und abbauen lassen. Im Gegensatz zu den bekannten Planschbecken für Kinder sind Hundepools robust und halten auch den Krallen des Vierbeiners stand. Ideal als eine erfrischend spritzige Abwechslung für kleine Wasserratten an heißen Tagen!

EISkalte Abkühlung – Schleckspaß für Hunde

Lange Schlangen an Eisdielen, glückliche Kinder mit Wassereis und riesige Eisbecher in Eiscafés sind im Sommer kein seltener Anblick. Auch Hunde lieben Snacks und Leckereien über alles und können im Sommer gut eine Abkühlung vertragen. Da normales Speiseeis für Hunde viel zu süß ist, kann ein hundegerechtes Eis ganz einfach selbst hergestellt werden. Dabei ist der Kreativität keine Grenze gesetzt! Hundeeis lässt sich ideal auf Basis von Quark oder Naturjoghurt herstellen. Je nach Vorlieben des Vierbeiners können die Basics mit herzhafter Leberwurst, fruchtiger Banane oder auch erfrischender Wassermelone gemischt werden. Auch Rinderbrühe in Eiswürfelform ist eine tierisch leckere Erfrischung. Dabei sollte natürlich immer darauf geachtet werden, dass der Hund die einzelnen Inhaltsstoffe der selbst kreierten Leckereien verträgt. Wem Eiswürfel zu langweilig sind und wer seinen Hund über einen längeren Zeitraum beschäftigen möchte, wird Schleckplatten lieben! Die Schleckplatten gibt es in den verschiedensten Formen und Größen. Sie alle verfügen über eine strukturreiche, zungenfreundliche Oberfläche und lassen sich mit den unterschiedlichsten Leckereien bestreichen. Im Sommer können geeignete Schleckplatten auch perfekt eingefroren werden. So hat der Hund sein ganz eigenes Hundeeis und ein unvergesslich erfrischendes Schleckerlebnis.

Abkühlung ohne Wasser – jederzeit und überall

Abkühlung ganz ohne Wasser und Strom, flexibel zu jeder Zeit und an jedem Ort – gar kein Problem! Eine Kühlmatte ist leicht zu transportieren und kann an den verschiedensten Orten eingesetzt werden. Die Hundematten zum Kühlen sind mit Gel gefüllt und unterstützen die Thermoregulation des Hundes. Sobald sich der Hund auf die Matte legt und Kontakt entsteht, entfaltet die Kühlmatte ihre kühlende Wirkung für mehrere Stunden. Dafür benötigt sie keinen Strom, kein Wasser und muss auch nicht vorher in den Kühlschrank gelegt werden. Kühlmatten sind flexibel einsetzbar und somit ein unverzichtbares Must-Have, um den Hund im Sommer abzukühlen. Sie eignen sich ideal für den eigenen Garten und für aufregende Abenteuer unterwegs. Außerdem kann die Matte auch im Hundebett platziert werden, um den Hund in tropisch warmen Nächten abzukühlen. Sogar im Auto kann die Kühlmatte eingesetzt werden. Dabei sollte der Hund natürlich trotzdem auf keinen Fall allein im Auto gelassen werden!

Tiierisch coole Sommerspielzeuge

Besonders stolz sind Hunde meist auf ihre Lieblingsspielzeuge. Die Vierbeiner tragen sie mit sich herum, zeigen sie ihren Besitzern, kauen daran und schmusen ohne Ende mit ihnen. Für sommerlich heiße Tage gibt es extra coole Hundespielzeuge, die für eine abwechslungsreiche Abkühlung sorgen, damit Hunde auch bei hitzigen Spielen einen kühlen Kopf bewahren. Viele Spielzeuge sind schwimmfähig und eignen sich deshalb ideal für den Hundepool oder einen Badeausflug an den See. Schwimmende Spielzeuge in bunten Farben sind für den Hund auch im Wasser gut sichtbar und machen das Apportieren zu einem erfrischenden Abenteuer. Aber auch ohne See oder Strand in der Nähe gibt es tierisch coole Sommerspielzeuge. Einige Spielzeuge lassen sich zum Beispiel mit Wasser befüllen und einfrieren, sodass der Hund sich lange an dem kühlen Spielzeug erfreuen kann. Andere Spielzeuge saugen sich mit Wasser voll und sorgen so für Erfrischung beim Kauen und Spielen.

1 Kommentar zu „Ein cooler Hundesommer: Abkühlungen für den Hund“

  1. Michael Moeck

    Die Platten zum schlecken sind echt der Hammer. Tolle Idee.
    Aber der Pool übertrifft alles!
    Echt für Tier Liebhaber 😃👍

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.