Auf in die Freilaufsaison!

Durch das grüne Naturparadies hoppeln und flitzen ist für Meerschweinchen und Kaninchen ein wahrer Hochgenuss. Wer ihnen dazu ein abwechslungsreiches Umfeld in ihrem naturnahen Eldorado bietet, macht ihre Freiluftsaison zur perfekten Glückseligkeit. Doch was beinhaltet ein artgerechtes Kleintier Außengehege und was gilt es zu beachten? Am Ende des Beitrages findet ihr sogar ein kleines Gewinnspiel 🙂

Verlockende Frischluft

Liegt die Temperatur Mitte Mai bei circa 18 °C , kann das Gartenabenteuer für die kleinen Freunde beginnen. Um die kleinen Mümmler an ihr Frischluft-Areal zu gewöhnen, sind stundenweise Ausläufe ein idealer Start ihres Outdoor-Abenteuers. Um Magenproblemen vorzubeugen, müssen Kaninchen sowie auch Meerschweinchen zunächst mit kleinen Portionen an frisches Gras gewöhnt werden.

Naturgerechtes Inventar

Bei einer abwechslungsreichen Gestaltung wird jedes Außengehege zu einem kleinen Naturparadies für die geselligen Tiere. Doch trägt nicht nur die Größe vom Freilaufgehege zu ihrem Wohlbefinden bei. Wichtig ist ebenso ein Kleintier Haus als Versteck- oder Unterschlupfmöglichkeit, Kuschelecken und Kleintier Spielzeug. Das gilt sowohl für die Freigehege, die nur in den warmen Monaten für stundenweise Sommerfrische sorgen, als auch für die festplatzierten Außengehege, die den kleinen Schützlingen einen dauerhaften Aufenthalt über das Jahr im Grünen ermöglichen. Beim Inventar für die kleinen Lieblinge sollten Sie auf Naturmaterialien zurückgreifen. Besonders geschätzt wird das Schutzhäuschen, in das sich die Tierchen jederzeit zurückziehen können. Ein absolutes Muss ist ein stets gefüllter Wassernapf sowie ausreichend Kleintier Heu. Ob Baumstämme oder Korkröhren, Tunnel, Holzbrücken, Rampen oder Wurzeln – ausreichend Abwechslung fördert die Intelligenz der tierischen Bewohner und beugt Langeweile vor. Ebenso gefragt sind Baumstümpfe oder ein Weidentunnel. Sie sorgen für eine optimale Klettermöglichkeit und einen idealen Aussichtsplatz. Mit einfachen Terrakottatöpfen steht einem kühlen Liegeplatz nichts mehr im Wege. Basteltalente können mit einfachen Mitteln für tolle Einrichtungen sorgen – ein Blätterzelt ist schnell erstellt und lädt nicht nur zum Kuscheln und Knabbern ein, sondern dient auch als kühler Schattenplatz.

Natur Pur

Kaninchen und Meerschweinchen sind prädestinierte Buddelkünstler. Wichtig sind daher Sand- oder Erdplätze, die sie ohne Bedenken umpflügen können. Niedrige Unterschlüpfe mit Flachdach und mit ausreichend Ausgängen, wie bspw. ein Grashaus oder ein Kleintier Holzhaus vervollständigen das Kleintiermobiliar. Insgesamt wird sich beim Einrichten an dem natürlichen Lebensraum der Kaninchen und Meerschweinchen orientiert. Insbesondere das Mobiliar von HUGRO eignet sich zur Ausstattung eines naturnahen Umfeldes – sowohl drinnen als auch draußen. Im Sortiment sind zahlreiche Birkentunnel, sowie Höhlen und Röhren aus verschiedenen, naturbelassenen Holzmaterialien zu finden.

Artgenossen unbedingt erwünscht

Grundsätzlich Kaninchen gleichermaßen wie auch Meerschweinchen mindestens zu zweit in einem ausreichend großen Gehege untergebracht werden Trotz der ähnlichen Bedürfnisse der beiden Tierarten gibt es zwischen ihnen auch erhebliche Unterschiede. Daher gehören Meerschweinchen und Kaninchen in getrennte Bereiche. Mehr zum Thema „Keine WG für Meerschweinchen und Kaninchen?“ könnt ihr hier nachlesen. Finden sie doch ihren Platz in einem gemeinsamen Gehege, sollte jede Tierart ihren eigenen Rückzugsort und eine angemessene Anzahl an Artgenossen bekommen.

Vorsicht ist die Devise

Drei bis vier Wochen vor dem Einzug ins Grüne sollten der kleine Fellfreund vorsorglich gegen RHD (Chinaseuche) und Myxomatose (Kaninchenpest) impfen lassen. Neben Krankheiten müssen die Tiere vor möglichen Eindringlingen, wie Füchsen, Marder und Co., geschützt werden. Damit die Meister des Buddelns nicht ausbüxen können, ist es unbedingt erforderlich, dass das Außengehege ausreichend gesichert ist. Eine Freigehege mit Ausbruchsperre ist hier meist die richtige Wahl. Eine weitere Vorsichtsmaßnahme ist der Schutz vor praller Sonne. Kaninchen und Meerschweinchen sollten zu jeder Zeit Schattenplätze zur Verfügung stehen. Ein Sonnenschutz für Freigehege kann direkt an den Gehegestäben befestigt werden und ist bietet zuverlässigen Schutz. Wer diese wichtigen Hinweise beachtet sorgt bei der Fellbande für ein echtes Freiluftvergnügen mit Spiel und Spaß.

Quelle: HTJ 126/19

[BEENDET] Ostergewinnspiel

Mit ein wenig Glück könnt ihr zu Ostern ein Freilaufgehege von KERBL im Wert von 99,99€ (UVP) gewinnen. Das Gehege verfügt über eine Ausbruchsperre und auch der Sonnenschutz ist bereits inklusive. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, verratet uns in einem Kommentar unter diesem Beitrag, wie euer perfektes Freilaufgehege aussehen würde – Kreativität erwünscht! 🐇

Details zum Gewinn:

• Größe des Geheges: 180x90x75cm
• mit Ausbruchsperre
• inklusive Sonnenschutz
• mit 2 Türen
• Gitterabstand: 3 cm
• einfache Montage mit Erdspießen

Wir wünschen euch viel Glück bei der Teilnahme und tiierische Ostern!


Das Gewinnspiel läuft bis einschl. 25.04.2019. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen über 18 Jahren aus Deutschland, mit Ausnahme von Mitarbeitern der tiierisch.de GmbH oder deren Familienangehörige. Die Gewinner werden nach Abschluss des Gewinnspiels per E-Mail innerhalb von 48 Stunden benachrichtigt. Sofern die Gewinner nicht erreichbar ist und sich nicht innerhalb einer Woche nach der Kontaktaufnahme zurückmeldet, werden die Gewinne unter allen anderen Teilnehmern erneut ausgelost und neue Gewinner ermittelt. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

68 Gedanken zu „Auf in die Freilaufsaison!

  • 11. Dezember 2019 um 13:42
    Permalink

    Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Freilauf ist für diese Tiere sehr wichtig. Wenn man diese Möglichkeit hat, sollte man das auch nutzen.
    Mit besten Grüßen
    Daniel

    Antwort
  • 26. April 2019 um 08:27
    Permalink

    – GEWINNSPIEL BEENDET –

    Liebe Catharina, du hast gewonnen! Wir haben dir bereits eine Mail gesendet. Herzlichen Glückwunsch!

    Und vielen Dank an alle Teilnehmer, viel Glück beim nächsten Mal 🐾

    Antwort
  • 25. April 2019 um 23:55
    Permalink

    🐇 Für meine Hasies wäre ein Freigehege artgerecht und damit dann auch perfekt, wenn das Gehege groß genug ist, so das die Kaninchen springen und hüpfen können und auch mal ein bisschen laufen und Runden drehen können. Es sollte unbedingt eine Ausbruchsperre besitzen, da meine Zwergkaninchen für ihr Leben gern im Rasen Löcher buddeln, dass sollen sie auch machen, aber dabei auch nicht gleich dem Ausbruch kurz bevorstehen. Besonders wichtig ist mir und meinen Zwergkaninchen, bei den bereits jetzt im April vielen Sonnenstunden, ein geeigneter Sonnenschutz, der genügend Schatten spendet. Weiterhin sollte in einem Gehege eine Schutzhütte für die Kleinen vorhanden sein, damit sie sich zurückziehen können. Das perfekte Gehege sollte aus einem massiven Metall verarbeitet sein, so dass es eine stabile Konstruktion darstellt, um den Kleinen Schutz zu geben und den Aufbau für den Kleintierbesitzer zu vereinfachen. Ebenfalls sollte es nicht rosten, damit ich es auch im Regen im Freien stehen lassen kann. Es muss stabil genug sein, damit man es einfach in einem Stück auf dem Rasen versetzen kann. Ferner sollte die Möglichkeit bestehen, das man als Kleintierbesitzer gut ins Gehege gelangen kann, um seine Kaninchen besser betreuen zu können. Das perfekte Gehege sollte modular aufgebaut sein, damit man es beliebig erweitern kann.🐇

    Antwort
  • 25. April 2019 um 23:33
    Permalink

    Einige Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten (z. B. Häuschen, Tunnel etc.), evtl. mit Treppchen (2- stöckig), Schattenplätzchen, viel Spiel- und Knabbersachen und natürlich Futter- und Trinkmöglichkeit. Wow 😍 was für ein super tolles Gewinnspiel von euch 👌💋🔥 Der Gewinn ist ja mega klasse..!! ❤ Der Hammer!! Versuche sehr gerne mein Glück 🍀🍀🍀fest die Däumchen gedrückt ✊💖 würde mich riesig darüber freuen 😍😚 Danke euch dafür! Ihr seid Spitze 👍😊 ich würde nur noch Freudensprünge machen, wenn ich gewinne!

    Antwort
  • 25. April 2019 um 23:19
    Permalink

    Am tollsten fände ich, wenn das Gehege nicht nur alle Bedürfnisse des Kaninchens optimal erfüllt, sondern auch viele Jahre hält und damit das Herrchen erfreut.

    Antwort
  • 25. April 2019 um 22:06
    Permalink

    Ich finde das Gehege von Kerbl gut durchdacht, weil es einen praktischen Sonnenschutz hat und aus- und einbruchsicher zu sein scheint. Mein perfektes Freilaufgehege sollte genau diese Kriterien erfüllen, dürfte aber etwas größer sein, damit auch mal ein Haken geschlagen werden kann. 🙂

    Antwort
  • 25. April 2019 um 19:13
    Permalink

    Meine beiden Kaninchen wohnen seit ihrem ersten Tag bei uns im Garten. Von ihrem riesigen zweigeschossigen Holzstall (ca. 3qm) haben sie Tag und Nacht permanent Zugang zu unserem ersten Kerbl-Auslauf (ca. 2,5 qm). Tagsüber, wenn wir zuhause sind dürfen sie außerdem noch in ihr Freilaufgehege (ca. 20 qm).
    Im Auslauf haben sie neben diversen Obstbaumästen noch zwei Heuraufen, ihre Ecktoilette, einen Weidentunnel, eine ausrangierte Holzobstkiste und ein Schutzhäuschen.
    Das Freilaufgehege verfügt über eine selbstgebaute Buddelkiste mit zwei Abteilen (für jedes Schlappohr eines), diverse Sitzgelegenheiten (teilweise überdacht), einen Holztunnel, einen Weidentunnel, Äste und einen Sonnenschirm.

    Antwort
  • 25. April 2019 um 18:32
    Permalink

    Mein Freilauf-Gehege sieht sehr nach einem Freizeit-Park für Kaninchen aus. In der einen Ecke sind alle Hürden des Kaninhop’s. In der anderen Ecke ist eine Burg der perfekte Ort, um sich nach dem Kaninhop auszuruhen. Mit sehr vielen versteck Möglichkeiten, Schatten inklusive. In der Dritten Ecke ist der Schlemmer Tempel. Er sieht aus wie bei den Inkas. die Kaninchen kommen nur an Futter wenn sie sich anstrengen. Und in der Letzten Ecke ist ein kleiner Wasserfall. Dort können die Kaninchen genügend Wasser an warmen Tagen trinken.

    Antwort
  • 25. April 2019 um 10:55
    Permalink

    Meine Tochter hat zwei Hasen, die zur Zeit leider nur einen befestigten Auslauf haben. Auf dem steht ein Häuschen mit 2 Ebenen, ein selbstgebauter Sandkasten, 2 Holztunnel, sowie Versteckmöglichkeiten. Schön wäre allerdings wenn man das mit einem Freilaufgehege kombinieren könnte, sodas die Hasen dann auch auf die Wiese könnten und trotzdem geschützt wären.
    Meine Tochter würde sich sehr über das Gehege freuen.
    LG
    MB

    Antwort
  • 24. April 2019 um 21:46
    Permalink

    Unser perfektes Freilaufgehege sollte direkten Zugang zum Gehege mit Stall haben. Am besten auf einer Rasenfläche . Darin steht ein Unterschlupf, der Sicherheit und Schatten spendet. Eine Heuraufe und Wasserschälchen sollten auch nicht fehlen. Und schon kann losgehoppelt werden

    Antwort
  • 24. April 2019 um 21:44
    Permalink

    Mein perfektes Gehege ist das Kerbl Freigehege sowieso, denn ich habe schon mehrere davon 😊
    Ich betreibe eine Igelstation und die Gehege sind meine Freigehege im Garten, in denen ich Igeln die Möglichkeit gebe, für die Natur zu üben, insbesondere nach dem Winterschlaf und wenn Igel als Säuglinge zu mir kamen.
    Die Kerbl Gehege sind die perfektesten Gehege, die ich mir insofern vorstellen kann, vor allem wegen der Ausbruchssperre – und ich habe seinerzeit lange recherchiert.
    Sie stehen bei mir unter Bäumen, weil ich für die Igel vor allem Schatten brauche.
    Ich würde mich sehr über ein weiteres Freilaufgehege freuen, viele Grüße

    Antwort
  • 24. April 2019 um 17:09
    Permalink

    Das perfektes Freilaufgehege für unsere drei Kaninchen hätte reichlich Platz zum Austoben und hätte ebenfalls auch eine Sicherung nach unten, damit sie auch etwas tiefer graben könnten, ohne dass sie das Gehege gleich untertunnelt hätten. Rückzugsmöglichkeiten wie Häuser oder Tunnel dürften nicht fehlen, ebenso wenig wie schattige Stellen zum Abkühlen und Ausruhen im Sommer. Nachwachsendes Gras und Kräuter aller Art würde die Kaninchen unendlich glücklich machen, und sollte zum perfekten Freilaufgehege gehören. Ausreichend Fütterungsplätze für Heu, und Wasser sollte natürlich ebenfalls vorhanden sein.
    Unsere Kaninchen freuen sich schon sehr auf das Freilaufgehege und können es kaum noch erwarten, das momentan vorhandene Freilaufgehege damit zu erweitern.
    Grüße von Gerry, Chip und Vicky

    Antwort
  • 24. April 2019 um 14:16
    Permalink

    Das perfekte Freilaufgehege für meine beiden Kleinnager wäre ca. 2,20 x 1,40 m groß, ausreichend gesichert vor Fressfeinden, und so hoch, dass ich mich auch mal zu meinen Tieren setzen könnte. Es hätte auf 1/3 der Fläche eine zweite Ebene mit einen geräumigen Unterschlupf. Zusätzlich einen Sonnenschutz von oben. Unten würde durch einen Kontakt, den sie auslösen können, eine Tür aufgehen, die durch einen Gang aus Weidenholz-Pflöcken zu einem Buddelplatz führt (auch eingezäunt und unterirdisch abgedichtet) Ansonsten alles, was das Tierherz braucht: eine Hängematte, einen Intelligenz-Spielplatz, wo sich meine Süßen jeden Tag Belohnungen „erarbeiten“ können und viele Spiel- und Klettergelegenheiten aus Naturmaterialien (Grasröhren, Abenteuerbrücke etc.). Ausreichend Fress- und Trinkgelegenheiten setze ich voraus.

    Antwort
  • 24. April 2019 um 09:54
    Permalink

    groß sollte es sein, mit Sonne und Schatten, gut geschützt und mit vielen Spielmöglichkeiten für unsere Hasen

    Antwort
    • 24. April 2019 um 11:50
      Permalink

      Unser Freilaufgehege sollte viel Platz haben. Über genügend Rückzugsmöglichkeiten vor Sonne und Katzen und so weiter verfügen. Ausreichend Flüssigkeitszufuhr Angebote haben. VielBeschäftigungsmöglichkeiten wieTunnel, Leitern , Brücken Parcours bieten. Schutzkante wegen buddeln und ausbüxen müsste es auch haben da unsere Häsin eine großartige Buddlerin ist. Einfach Wellness und Natur genießen für die Häschen.

      Antwort
    • 24. April 2019 um 12:05
      Permalink

      Hoffe es klappt jetzt. Unser Freilaufgehege sollte viel Platz bieten. Genügend Rückzugsorte bieten , immer genügend Trinkmöglichkeiten haben, Schatten spenden, Schutz vor anderen Tieren, viel Beschäftigungsangebote Tunnel , Leitern und Brücken , Parcours, Snackball. Schutzkante wegen Ausbüxen, weil unsere Häsen eine großartige Buddlerin ist! Wellness in der Natur.

      Antwort
  • 24. April 2019 um 08:53
    Permalink

    Unser perfektes Kaninchengehege ist eine Gartenhütte und dazu ein Foliengewächshaus, das mit Draht statt Folie umzogen ist. Es ist 18 qm groß und ist etwas mühselig umzusetzen. Ein kleines Umsetzgehege zusätzlich wäre für uns ganz toll, damit unsere zwei Kaninchen auch mal die stark wuchernden Stellen im Garten abfressen können. Außerdem übernehmen wir im Spätsommer gelegentlich Igelbabys, die wir aufziehen und die in so einem Gehege ebenfalls gut ihre ersten Schritte im Garten machen können.

    Antwort
  • 24. April 2019 um 08:28
    Permalink

    Mein tiergerechtes (Aussen)gehege hängt von den Bedürfnissen der Kaninchen ab. Bei meinen älteren Tieren würde ich viele Brücken/Rampen einbauen, damit ihre Knochen durch das Springen nicht unnötig belastet werden. Auf jeden Fall viel Platz zum Hoppeln, Tunnel und Häuschen (aus Holz) zum Verstecken, und unbedingt eine Abdeckung gegen Raubvögel / Krähen bzw. Sonnenschein. Meine Hasis chillen gerne gemütlich im Schatten und schauen interessiert ihren Besuchern (u.a. Nachbars Katzen, Eichhörnchen und viele Vögel) zu.
    Herzliche Grüße

    Antwort
  • 24. April 2019 um 07:54
    Permalink

    Das perfekte Gehege wäre , wenn es Möglichkeiten zum Verstecken und Klettern bieten würde. Ich würde das Gehege dementsprechend umbauen.

    Antwort
  • 24. April 2019 um 07:19
    Permalink

    Das perfekte Freilaufgehege sollte auf alle Fälle groß genug sein und Platz zum Verstecken und Toben bieten. Schön wären Tunnel und Brücken. Ein schattiges Plätzchen und der Schutz vor Ausbruch (oder Einbruch anderer Tiere ) sollte natürlich ebenfalls gegeben sein.

    Antwort
  • 24. April 2019 um 06:43
    Permalink

    Das „Traum“freilaufgehege meiner Meeris würde bestenfalls direkt mit einem Lauftunnel am Stall beginnen und ins Gehege auf der Wiese führen. So hätten sie genug Wege für ihre Bewegung und könnten Grünfutter mampfen und im Gras liegen, so oft sie wollen. Der Tunnel ist im Kopf fast gebaut, nur das große Freilaufgehege fehlt mir noch. Bisher begnügen sie sich noch mit einem kleinen, in das wir sie jeden Tag setzen müssen.

    Antwort
  • 23. April 2019 um 21:52
    Permalink

    Unser Freilaufgehehe wäre schön groß, ausbruchsicher und auch einbruchsicher das auch keine Katzen und Marder vorbei schauen, hätte ein kleines Versteck, schattenplätzchen, Futter und Trinkplatz und was zum spielen darf auch nicht fehlen 🙂

    Antwort
  • 23. April 2019 um 20:54
    Permalink

    Mein perfektes Freilaufgehege hätte zunächst mal reichlich Platz zum Austoben und Haken schlagen. Ein Träumchen für eines unserer Kaninchen wäre auch eine Sicherung nach unten, sodass problemlos auch tiefer gegraben werden könnte, ohne dass das Loch direkt wieder zugeschaufelt werden müsste. Versteckmöglichkeiten wie Häuser oder Tunnel dürfen natürlich nicht fehlen, ebenso wenig wie kühle Stellen zum Abkühlen und Ausruhen im Sommer (das Hasenleben ist da ja besonders anstrengend🤣). Immer wieder nachwachsendes Gras und Kräuter aller Art würde die Kaninchen wahrscheinlich auch glücklich machen, das ist aber durch ihr permanentes Abmähen nicht möglich. Das nachwachsende Gras sollte aber defintiv zum perfekten Freilaufgehege gehören, man darf ja träumen😅. Sonst sollten natürlich alle restlichen Hasenbedürfnisse gestillt werden- u.a. ausreichend Heu, Wasser, Äste und weiteres zum Knabbern.
    Meine Kaninchen und ich würden uns sehr über das Freilaufgehege freuen, wir könnten es perfekt an den bestehenden Freilauf anschließen.
    LG und euch eine schöne Woche😊

    Antwort
  • 23. April 2019 um 20:30
    Permalink

    Das Gehege hätte ich gerne für meine Meeris, damit ich sie unbesorgt im Garten grasen lassen könnte und mein Hund könnte sie nicht mehr jagen

    Antwort
  • 23. April 2019 um 20:05
    Permalink

    Hallo, ich habe 6 Meerschweinchen, wovon ich 4 aus dem Tierheim geholt habe.Sie freuen sich immer mich zu sehen und dann geht das große gepfeiffe los.😉Sie haben draußen im Garten einen großen Stall mit 3 Etagen, wovon 2 Etagen genutzt werden.Im Stall gibt es mehrere Hütten, eine selbstgebaute Hängematte.Eine Etage ist 1,25m x 2,50m, da können sie ganz viel flitzen.Für den Winter haben wir noch eine extra Schutzhütte gebaut, die im Stall steht.Die haben wir schön eingestreut und ganz viel Stroh rein getan zum einkuscheln.Zu fressen bekommen sie Paprika, Chicorée,Gurke,Kräuter,Sellerie,Apfel,Möhren,Wiese,Äste und im Winter noch Haferflocken.Und immer Heu und Wasser.Übern Tag können sie vom Stall aus noch ins Gehege, was ich mit Gitterelementen vergrößer.Das Gehege wäre super, da kann ich das noch größer bauen.😍

    Antwort
  • 23. April 2019 um 19:28
    Permalink

    Das FreilaufGehege sollte Platz zum Toben bieten. Wir haben eine BuddelKiste, die muss auf jedenfall untergebracht werden. Dazu ein Häuschen für den Mittagsschlaf und eine Brücke, damit die Häschen in die BuddelKiste klettern können. Außerdem natürlich je einen Napf mit Wasser und einen mit Futter. Einen Ball mit Leckereien zum Spielen ist super und gelegentlich wird auch mal gewechselt und ein SpielTunnel lädt zum Entdecken ein. 🙂

    Antwort
  • 23. April 2019 um 18:48
    Permalink

    Huhu 🙂 Ich könnte mir sehr gut ein Gehege auf mehreren Ebenen für meine Hasen vorstellen. Aber mit Pool und Wassertränken. So ein Luxus Freigehege 🙂

    Liebe Grüße

    Antwort
  • 23. April 2019 um 18:23
    Permalink

    Ich denke das perfekte Freilaufgehege sollte viel Platz beinhalten, leicht zum Umstellen sein, damit immer wieder frische Wiese möglich ist. Natürlich muss es gegenüber Marder und Co gut geschützt sein. Im Gehege gibt es Tunnels, Häuschen, Platz zum Verstecken, Häschenklos, , eine Heuraufe, Trinkmöglichkeiten und Sonnenschirme. Um unser Freilaufgehege zu erweitern, wäre der Gewinn super!

    Antwort
  • 23. April 2019 um 16:57
    Permalink

    Das perfekte Gehege wäre mit wenigen Handgriffen schnell auf und abgebaut. Es sollte auf jeden Fall groß genug für unsere 3 Meerschweinchen sein, einen guten Sonnenschutz, bzw. Wetterschutz haben.
    Damit die Kleinen auch sicher sind, müsste es gegen Eindringlinge wie Marder oder Vögel gut geschützt sein.

    Antwort
  • 23. April 2019 um 16:52
    Permalink

    Mein perfektes Freilaufgehege würde ganz genauso aussehen wie man es hier gewinnen kann 🙂 Denn unsere Häschen haben einen tollen Hasenstall mit Auslauf, alles unter Dach, sogar mit viel Sand in einem Sandkasten……..was ihnen in der Tat noch fehlt ist eben ein Gehege, wleches man auf den Rasen stellen kann!!! Denn Grünzeugs kennen sie bis jetzt noch gar nicht….so ein tolles Gehege wäre für unsere 2 Langohren sicherlich ein ganz großer Traum <3 Und für mich auch 🙂

    Antwort
  • 23. April 2019 um 16:50
    Permalink

    Bei meinen drei Lausern ist auf jeden Fall ein großes Freilaufgehege mit vielen unterschiedlichen Plätzchen, die Neugierde wecken, wo sie sich entspannen können, wo genug Platz für alle drei aber auch für jeden einzelnen ist, ganz besonders wichtig. Aktuell können Sie leider keine Tunnel buddeln (da muss die Sand-Buddelkiste herhalten) – das würde ihnen irrsinnig viel Spaß bereiten!

    Antwort
  • 23. April 2019 um 16:27
    Permalink

    Mein perfektes Gehege bietet viel Platz zum Toben, Gras mümmeln, aber auch zum Buddeln und ausruhen.

    Antwort
  • 23. April 2019 um 16:10
    Permalink

    Das perfekte Gehege bietet meinen Kaninchen Platz um ihren Spaß zu haben, Sonne zu tanken und sich den Wind um die Ohren pusten zu lassen – aber auch Sicherheit vor zu viel Sonne und den neugierigen Nachbarskatzen und eventuellen Raubvögeln.
    Wenn es dann noch stabil ist und sich leicht auf ein neues Stück Wiese umsetzen bzw. im Winter gut verstauen lässt, bleiben keine Wünsche offen 🙂

    Antwort
  • 23. April 2019 um 15:33
    Permalink

    Mein perfektes Freilaufgehege hätte viel Platz zum rumtoben. Es dürfen auch Häuschen und Tunnel nicht fehlen wegen dem Schatten. Der Rasen dürfte auch nicht zu kurz sein. Ich würde außerdem noch viele verschiedene Kräuter anpflanzen für den kleinen Snack zwischendurch 😉

    Antwort
  • 23. April 2019 um 14:17
    Permalink

    Das optimale Gehege wäre ein Holzgartenhaus (3x3m), in das mehrere Etagen eingezogen werden, auf denen sich die Hasen austoben können. Pro Etage gibt es ein oder 2 Behausungen, in denen sich die Nager verstecken können. Unten kommt noch eine Katzenklappe zum Einsatz, durch die es in den Aussenbereich geht.

    Antwort
  • 23. April 2019 um 12:35
    Permalink

    Das perfekte Außengehege muss auf jeden Fall sicher sein, weil unsere Nachbarn alle Katzen haben, genug Freilauf für zwei Meerschweinchen bieten, Schattenplätze/Schlafplätze und Versteckmöglichkeiten sowie Trink- und Futtermöglichkeiten. Meine zwei Meeries würden sich sehr freuen, wenn sie auch mal in den Garten könnten!

    Antwort
  • 23. April 2019 um 12:12
    Permalink

    Mein perfektes Gehege hatte ein oder zwei Unterschlupf Möglichkeiten, wo sie auch drauf sitzen können.

    Antwort
  • 23. April 2019 um 10:27
    Permalink

    Mein perfektes Freiluftgehege bietet genug Platz zum Austoben und auch Rückzugsorte zum entspannen. Wasser- und Futterstelle dürfen natürlich auch nicht fehlen.

    Antwort
  • 23. April 2019 um 07:35
    Permalink

    Das perfekte Auslaufgegege sollte genug Platz haben damit die Kleinen ricgtig toben können. Erhöhungen zum hoch und runter hoppeln, Äste zum knabbern, Hütten zum verstecken, Röhren zum verstecken, versch. Abladestellen für Futter damit es etwas interessant bleibt, jeden Tag was zu entdecken gibt😉 und sie sich rundrum Wohlfühlen können

    Antwort
  • 22. April 2019 um 21:19
    Permalink

    Wenn die Nächte im Mai lauer werden, ist unser Hase den ganzen Tag unterwegs. Nachts schläft er in der Scheune oder seinem Stall, der nur per gebuddelten Tunnel erreichbar ist.

    Antwort
  • 22. April 2019 um 19:59
    Permalink

    Für mich wäre das perfekte Freigehege für meine Aufzuchtfeldhasen, wenn es groß genug wäre, für 2 Personen versetzbar ohne daß ein Hase abhanden kommen kann, hoch genug, daß keiner raus springen kann, wenn der „Deckel“ mal offen ist, von oben gut zu öffnen, mit Türen an allen Seiten. Und auch groß genug, daß viele Versteckmöglichkeiten noch Platz haben. Und natürlich mit Sonnen und Sichtschutz.

    Antwort
  • 22. April 2019 um 18:10
    Permalink

    Das perfekte Gehege hätte ganz viele Höhlen zum Verstecken und als Rückzugsorte. Viel Holz, Spielsachen und natürlich ausreichend Trink und Fressstellen.

    Antwort
  • 22. April 2019 um 16:47
    Permalink

    Mein selber gebautes würde ich sehr groß machen und mit was wo er sich gut vor der Sonne auch mal verstecken kann. Ein großes Hasenhaus mit Fenstern. LG Tino Frohe Ostern

    Antwort
  • 22. April 2019 um 15:08
    Permalink

    Frohe ostern liebes tiierisch.de team, das perfekte auslauf gehege für meine meerschweinchen, sollte natürlich schön groß sein,um ihnen viele versteck – schlaf- schatten plätzchen aber auch flitz möglichkeiten anbieten zu können, dazu sicher vor anderen tieren sein..

    Antwort
  • 21. April 2019 um 13:16
    Permalink

    Hallo zusammen, meine zwei Meeries sind im Sommer sehr gern an der frischen Luft. Mein Freigehege kommt jetzt langsam in die Jahre und die Netzabdeckung ist schon zerrissen. Ein neues wäre sehr toll. Vor allem mit dem festen Dach und dem Sonnenschutz, ist es genial. Ausbruchsperre muss sein. Ich habe immer Steine drumherum gelegt. Auch zur Vorsicht, vor Raubtieren. Schönen sonnigen Ostersonntag wünsche ich allen.

    Antwort
  • 20. April 2019 um 23:23
    Permalink

    Es sollte auf alle Fälle groß genug und Platz zum Verstecken und Toben bieten. Ein schattiges Plätzchen und der Schutz vor Ausbruch (oder Einbruch anderer Tiere 😉 ) sollte natürlich ebenfalls gegeben sein 🙂

    Antwort
  • 20. April 2019 um 07:51
    Permalink

    Da würden sich die Meerschweinchen, mein Finn und meine Sina und Luzie aber richtig wohlfühlen

    Antwort
  • 18. April 2019 um 19:53
    Permalink

    Das perfekte Freilaufgehege wäre unbezahlbar. Es wäre nämlich auf Anhieb gar nicht als Gehege erkennbar. Viel Platz, in der Natur integriert, viel zu entdecken (ob Höhle, Baumstamm, Leckerli), natürliches Sonnensegel usw.
    Allerdings aber auch mit Ausbruchsicherung (ein selbst gegrabener Tunnel kommt nicht weiter und ein Sprung in noch mehr Freiheit auch nicht).
    Das Gehege sollte dem Tier vermitteln, dass es dort gerne bleiben will und gar kein Grund hat auszubrechen oder abzuhauen. Einfach weil sich der Hase tierisch wohlfühlt oder wie im Schlaraffenland -> ein großes Gehege auf einer kleiner Möhrenfarm.

    Glückliche Tiere = glückliche Menschen. 🙂

    Antwort
  • 18. April 2019 um 12:21
    Permalink

    Mit ganz vielen Höhlen zum verstecken spielen 🙂

    Antwort
  • 18. April 2019 um 08:27
    Permalink

    Unsere Kaninchen würden sich über ein Freigehege mit gaaaanz vielen Tunneln und Röhren freuen, aber natürlich muss auch noch genug Platz zum toben sein.
    Außerdem wäre im perfekten Freilauf ein Napf mit Lieblingsleckerlis und Mörchen der niemals leer wir.
    Dann noch ein paar Apfelbaumzweige zum Knabbern
    Ja das wäre SUPI.
    Aller liebste Grüße Tizia

    Antwort
  • 18. April 2019 um 08:04
    Permalink

    Unsere Kaninchen sind das ganze Jahr draussen im Stall. Das perfekte Gehege liesse sich über ein variabel zu gestaltendes Anschlußstück direkt an die untere Tür im Kaninchenstall „andocken“, damit die Tiere immer Zugang zu ihrem Stall haben. Es sollte sowohl für die Höhe als auch für die Breite und Tiefe erweiterbar sein. Stabil genug um vor streunenden Katzen und Raubvögeln zu schützen und im Boden verankerbar. Es lässt sich mit einhängbaren Griffen oder Schlaufen von zwei Personen anheben und tragen, ohne sich zu verformen und zu biegen. Schön wären Befestigungsmöglichkeiten für Planen um schattige oder trockene Stellen im Freilauf realisieren zu konnen. Eine zweite, individuell einbaubare Tür, mit der man entweder zwei voneinander entfernte Gehege verbinden kann oder durch die man Futter und Wasser platzieren kann, wären auch toll. Für Verbindungen zwischen zwei Ausläufen wären auch Rohre die wie ein Tunnel gehalten sind ein schönes Zubehör. Wir verwenden momentan Katzenspieltunnel dafür. Sie sind aber nicht ganz optimal, da sie immer Löcher zum herauskucken haben. Die weitaus meisten Freiläufe werden meiner Erfahrung nach nicht täglich auf- und abgebaut. Der Zusammenbau kann also zugunsten einer höheren Stabilität durchaus aufwändiger, zum Beispiel mittels schraubbarer Verbindungen realisiert weden, wenn dadurch das gesamte Konstrukt transportabel wird. Zum Rasenmähen etc. kann man es dann einfach umstellen. Bei uns ist der Rasen im „Kaninchenbereich“ nicht sehr eben. Dadurch bedingt brauchen wir auch schmale Blechstreifen, die wir in Bodensenken an der unteren Gehegekante in den Boden stecken, damit die Ninchen nicht unten durchschlüpfen, bzw. Katzen einen Zugang finden. Dies sind meine Gedanken zum Gehege, Spiel- und Versteckmöglichkeiten im Freilauf sind im Zubehör schon reichlich vorhanden.

    Antwort
  • 18. April 2019 um 06:50
    Permalink

    Unser perfektes Aussen-Imperium für Langohren sieht so aus :
    Ein Sitz/Liegeplatz mit Dach wegen der Sonne. Dann eine Teichwanne mit Sand befüllt . Äste vom Apfelbaum zum verstecken spielen. Ein Kindersessel zum hochspringen und klettern ein großer Katzentunnel zum spielen . Eine Heuraufe aus nem Blumenkasten gebastelt. Kartons mit viel Löchern . Zwei Toiletten großer Futternapf und Trinknapf und ein Kuschelkorb . Toller Gewinn da mache ich gerne mal mit . Frohe Ostern wünsche ich .

    Antwort
  • 18. April 2019 um 02:18
    Permalink

    Das perfekte Freilaufgehege ist vor allem groß damit sie genug Auslauf haben. Ein Häuschen damit sie sich in den Schatten zurück ziehen können und eine Heuraufe und Tränke.

    Antwort
  • 17. April 2019 um 23:00
    Permalink

    Das schönste & tollste Freilaufgehege wäre nicht nur groß sondern auch hoch mit einer Etage zum rum lümmeln. Ein schicken XXL Holztunnel wäre dran um zb in ein zweites Gehege zu gehen oder in den offenen Garten gehen zu können. Ein schönes großes buntes Holz Häuschen mit XXL Dach würde als Schattenplatz dienen. Eine große Trinkschale und lauter Knabberzeug (Löwenzahn etc) natürlich. In einer Ecke ein Sandplätzchen zum buddeln und in der anderen Ecke Erde ♡
    Das wäre perfekt ♡

    Antwort
  • 17. April 2019 um 21:51
    Permalink

    Am wichtigsten ist, dass das Gehege gut versetzbar ist… unsere Kaninchen wollen auch mal graben und dann heisst es das Claim versetzen, dass was vom Rasen über bleibt… daher wäre eine Teil genial, in dem gebuddelt werden kann, ohne Reue… quasi der angesflanschte Buddelkasten…

    Antwort
  • 17. April 2019 um 20:48
    Permalink

    Es sollte abwechslung bieten z.B eine Seite mit Sonnen Zufuhr, die andere sollte im Schatten liegen zudem sollte es spielreich gestaltet sein, wie z.B ein Lauftunnel oder kleine Dinge wo man sich auch mal zurueck ziehen kann.

    Antwort
  • 17. April 2019 um 20:25
    Permalink

    Oh, ganz liebevoll gestaltet. Mit Unterschlupf- , Versteck-, Kletter-, Rutschmöglichkeiten. Viel Bewegungsraum. Auch würden wir für eine kleine Rückzugsmöglichkeit sorgen. Die Kinder würden aus Holz kleine Dekorationen basteln, um das Ganze persönlich aussehen zu lassen. Oh, wie schön wäre das Freilaufgehege, denn es würde passend kommen…<3

    Antwort
  • 17. April 2019 um 19:41
    Permalink

    Das perfekte Freilaufgehege für unsere Hasi´s wäre, wenn es groß genug von der Fläche her ist, damit sie viel Freilauf haben und rumspringen können. Außerdem soll auch viel Holz und Weidetunnel zum spielen vorhanden sein.

    Antwort
  • 17. April 2019 um 18:51
    Permalink

    Wie mein perfektes Freiluftgehege aussieht:

    Rückzugmöglichkeit wo wir sie und sie uns nicht sehen. Ort mit Fressen und Trinken verfügbar. Abwegslungsreiches Gehege. Schatten bei Bedarf.

    Antwort
  • 17. April 2019 um 18:07
    Permalink

    Das perfekte Freilaufgehege für meine Meerschweinchen hätte mehrere Unterstände aus Holz, die Schatten spenden. Außerdem wäre ein kleiner Sandkasten schön, da meine Schweinchen sehr gerne im Streu graben. Außerdem liegt eines meiner Schweinchen immer sehr gerne in einer kleinen Hängematte und chillt.
    Liebe Grüße
    Alisa

    Antwort
  • 17. April 2019 um 16:30
    Permalink

    Das Freilaufgehege ist bestimmt auch was für unsere Zwerhasen.
    Frohes Osterfest

    Antwort
  • 17. April 2019 um 16:24
    Permalink

    Mit Sonnenschutz und gerne auch im Design eines Häusschen,mit einem kleinen Nager Pool und netten,verspielten Details

    Antwort
  • 17. April 2019 um 15:56
    Permalink

    Unser perfektes Freilaufgehege beherbergt unsere beiden lieben Zwergrexe Hoppel und Lina und sie hätten ganz viel Platz im Gehege und ganz viele schöne Sachen wie z.b kleine Häuser,Tunnel und leckere Apelzweige zu knabbern.Ausserdem eine rundum Schutz vor Sonne und allem was ihnen gefährlich werden könnte und eine große Buddelkiste

    Antwort
  • 17. April 2019 um 15:49
    Permalink

    Das perfekte Auslaufgehege für die Meerschweinchen bietet Abwechslung, Schatten und Sonnenplätze, es bietet Platz um auch mal ein paar Sprünge zu machen und sich die Beine zu vertreten.
    Allerdings müßte es auch eine Sicherung von oben haben um die Nachbarskatzen abzuhalten, ins Gehege hopsen zu können.

    Antwort
  • 17. April 2019 um 15:39
    Permalink

    Meine beiden Hasis lieben die Wiese mit Löwenzahn u Klee, Sonne und viel Schatten, mit kleinen Holzhöhlen und bequemen Plätzen…
    So hoppeln sie noch fröhlicher!
    LG & schöne Ostern

    Ilka

    Antwort
  • 17. April 2019 um 15:03
    Permalink

    Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel.
    Mein perfektes Freilaufgehege würde so aussehen:
    Einige Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten (z. B. Häuschen, Tunnel etc.), evtl. mit Treppchen (2- stöckig), Schattenplätzchen, viel Spiel- und Knabbersachen und natürlich Futter- und Trinkmöglichkeit.
    Ich würde mich riesig über das schöne Kerbl Freilaufgehege freuen.

    Antwort
  • 17. April 2019 um 14:45
    Permalink

    Mein perfektes Gehege ist mit sehr viel Platz, viel Schatten, Holz Tunnel um sich auch mal zu verstecken, Schlaf Platz und auf jeden Fall für mindestens 2

    Antwort
    • 17. April 2019 um 15:03
      Permalink

      Das tollste Gehege wäre wenn unsere beiden Hasis direkt im ganzen Garten und auf der Terrasse springen könnten. Mit Tunnel, Brücken, Versteckmöglichkeiten. Hauptsache sie sind immer bei uns und haben Freude bei uns.
      Wir lieben unsere beiden Zwergis und würden alles für sie tun. Das Gehege wäre super

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.