Katzen und Hitze – Tipps für einen angenehmen Sommer

Schon unter normalen Umständen sind Katzen Wenigtrinker. Sie nehmen den Großteil der benötigten Flüssigkeit über (Nass-)Futter auf, dazu sind viele Katzen wasserscheu oder einfach nicht interessiert. Dies kann insbesondere im Sommer zu großen Problemen führen, da Katzen durch die sowieso schon geringere Wasserzufuhr anfällig für eine Dehydrierung sind. Mit einen Tipps und Tricks kann die Katze jedoch unterstützt werden und einen angenehmen Sommer zu verbringen.

Wasser marsch!

Um sicherzustellen, dass die Katze genug trinkt, sollten stets mehrere Trinkplätze für die Katze zur Verfügung gestellt werden. Wasserplätze können in der ganzen Wohnung und auch im Garten verteilt werden. Diese sollten mehrmals am Tag mit frischem Wasser in Zimmertemperatur aufgefüllt werden. ACHTUNG: in das Trinkwasser der Katze sollten auf keinen Fall Eiswürfel zugegeben werden, da der Magen einer Katze auf Kälte sehr empfindlich reagiert. Solltest du beobachten, dass deine Katze wiederholt nicht genug trinkt, kannst du allerdings etwas tricksen: einfach etwas Katzenmilch hinzugeben oder das Futter mit zusätzlichem Wasser vermischen.

Für viele Katzen auch der Hit: ein Katzen Trinkbrunnen! Das zirkulierende, frische Wasser animiert zum Trinken!

Katzen sind Gelegenheitstrinker, daher sollte der Brunnen an einem Ort platziert werden, an dem mehrmals am Tag vorbei läuft.

Katzen Eis selbstgemacht

Jeder von uns weiß wie gut so ein Eis im Sommer tut. Auch unsere Miezen erfreuen sich gerne über ein kühles, leckeres, selbstgemachtes Eis. Wir haben einige paar Rezepte für unwiderstehlichen Eisgenuss vorbereitet, bei denen sich die Stubentiger die Pfötchen nach lecken werden. Wir haben das leckere Dr. Clauders Katzenfutter verwendet, allerdings eignet sich für diese Zubereitung jedes beliebige Futter – Hauptsache es schmeck den Samtpfoten!

Du brauchst:

✿ eine Eiswürfelform

✿ einen Mixer oder Pürierstab

✿ Katzennassfutter

✿ etwas Wasser

✿ n.B. Katzenmilch

✿ n.B. Katzen Schleck Snack

Bitte achte darauf, dass dein Schmusetiger die einzelnen Zutaten mag und auch gut verträgt. Alle Zutaten werden mit einem Stab oder Mixer püriert, am Ende das Wasser hinzufügen. Die Menge der hinzugefügten Flüssigkeit variiert – bis die gewünschte Konsistenz erreicht wurde. Alles gut Mixen und in die Formen füllen, hier eignen sich am besten Silikonformen wie bspw. Eiswürfelformen. Als Topping kann auch super noch eine Portion von den Schleck Snacks hinzugefügt werden. Anschließend wird die Eiswürfelform in der Tiefkühltruhe platziert und kann nach wenigen Stunden verzehrt werden.

Hinweis: bitte das Katzeneis vor Verzehr etwas antauen lassen, ggf. unter etwas lauwarmes Wasser halten. Fütterungsempfehlung: 2-3 Katzeneiswürfel pro Woche.

Spielen an heißen Tagen

Bei zu hohen Temperaturen sollte  nicht mit der Katze getobt werden, da dies zu einer gefährlichen Überanstrengung und Überhitzung führen kann. Daher empfiehlt sich für die Beschäftigung der Katze an wärmeren Tagen eine mentale statt körperliche Auslastung. Katzen Intelligenzspielzeug ist dafür super geeignet, da sich  die Katze hier nicht viel bewegen muss und trotzdem knifflige Aufgaben zu lösen hat. Beim Katzen Solitär (re.) werden beispielsweise die kleinen Öffnungen mit Leckerlies befüllt und die Kugeln darüber platziert. In den Kugel ist oben ein kleines Loch, sodass die Katzen die Leckerlies erschnüffeln können und erst durch Geschick an den Snack gelangen.

Hundepool für Katzen (?)

Falls Intelligenzspiele nichts für deine Katze sind und du stattdessen eine kleine Wasserratte zu Hause hast, dann wäre der Kitty Lake genau das Richtige für euch!  Einfach ein Handtuch auf den Boden legen, Wasser in den “Pool” füllen, Spielsachen rein und los geht’s. Bitte die Katze nicht unbeaufsichtigt spielen lassen! Um das Spielen im Kitty Lake noch attraktiver zu gestalten, können Leckerlies auf dem Schaumstoff-Spielzeug platziert werden. Die Katze wird von dem Geruch angezogen und die meisten können einfach nicht widerstehen, diese aus dem Wasser zu angeln.

Das Lieblingsspielzeug

…kann auch an heißen Tagen eine ganz besondere Rolle spielen. Katzen schwitzen zwar, aber nicht am ganzen Körper. Ihre Schweißdrüsen sitzen zwischen den Zehen- und Sohlenballen. Daher ist es wichtig, diese kühl zu halten. Am besten klappt dies mit kalten Spielsachen. Einfach das Lieblingsspielzeug der Katze in den Froster legen (solange das Spielzeug geeignet ist). Baldriankissen eignen sich bspw. sehr gut. Meist sind die Kissen aus robustem Stoff gefertigt und können bedenkenlos eingefroren werden. Die anregende Duftnote bleibt auch durch das Einfrieren erhalten. Nach ein paar Stunden im Froster kann die kühlende Spielrunde los gehen.

Kühlende Plätze

Wir Menschen suchen uns im Sommer schöne Kühle Plätze auf der Terasse. Auch unsere Miezen freuen sich über schöne Plätze an denen Sie sich abkühlen kann. Hier eignet sich super die Kühlmatte für Katzen. Diese kann drinnen, wie auch draußen verwendet werden. Auf der Terasse in einem schönen schattigen Eckchen oder drinnen in der Wohnung. Mit einem Kissenbezug kann vermieden werden, dass die Katze ihre Krallen in der Matte „versenkt“. Die Flüssigkeit im Inneren der Matte ist zwar nicht schädlich, allerdings lässt die Kühlwirkung nach, daher auch hier bitte die Kühlmatte nur unter Beaufsichtigung nutzen. Die Matte reagiert auf Körperkontakt, daher kühlt diese sobald die Katze die Matte mit den Pfötchen betritt. Während einige Katzen den kühlenden Platz sofort annehmen, müssen andere Samtpfoten erst an den neuen Platz gewöhnt werden. Dies kann durch Locken mit Leckerlies erfolgen oder die Matte wird auf die Lieblingsstelle der Katze gelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.