Frühlingszeit ist Parasitenzeit!

Neben schönen Frühlingsboten, die jetzt schon im Garten zu sehen sind, beginnt nun leider auch die Zeit für Parasiten. Der Deutsche Tierschutzbund geht davon aus, dass dieses Jahr „mit Insekten zu rechnen ist, die für Haustiere tödlich sein können“. Gemeint sind hier eine Borreliose-Infektionen, die z. B. von Schildzecken verursacht werden. Schildzecken sind auch als „gemeiner Holzbock“ bekannt.
Neben Infektionen durch diese Zeckenart werden aber auch Infektionen von der sich aus Südosteuropa ausbreitende Auwaldzecke erwartet. Diese Zeckenart überträgt Babesiose, die sogenannte Hundemalaria. Babesiose ist eine lebensgefährliche Erkrankung, die von Zecken übertragen wird und sowohl Mensch wie Tier befallen kann. Vermehrt gibt es diese Infektion auch in Deutschland. Unbehandelt stirbt der Hund innerhalb weniger Tage, denn der Verlauf ist zu 99,99% tödlich.

Nicht zu vernachlässigen ist ein Flohbefall. Hier sind die Erkennung, die Behandlung von Tier und Umgebung sowie die Prophylaxe das A & O. Ich bin sehr froh, dass mir mein Herrchen stets ein Flohhalsband umbindet – somit kann ich mir die lästigen Mitbewohner vom Hals halten.

Zur optimalen Vorsorge werfen Sie doch einmal ein Blick auf unser Sortiment für den Ungezieferschutz – und der Frühling kann kommen!

Ein Gedanke zu „Frühlingszeit ist Parasitenzeit!

  • 10. September 2017 um 10:55
    Permalink

    Ein muss für jeden ???? Hund!
    Gerade Zeckenschutz sollte jeder nutzen, egal ob nun Chemie oder alternatives

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.